zur englischspra-
chigen Homepage
von Annex 36
zur Homepage
der Internationalen
Energie Agentur
(ECBCS/englisch)
zur Homepage
des BMWi-
Förderpro-
gramms EnSan
Käthe-Kollwitz-Schule, Aachen
 
Adresse Käthe-Kollwitz-Schule
Bayernallee 6
52066 Aachen
Baujahr 1951/1955/1978/1990
Sanierungszeitraum 2000- 2003
Bruttogrundfläche 9600 m²
Anzahl der Schüler 2200, 85 Lehrer
Anzahl der Klassenzimmer  
Typisches Klassenzimmer 55 m² für ca. 20 Schüler

Die Käthe-Kollwitz-Schule wies vor der Sanierung sehr hohe Heizenergieverbräuche auf. Schlecht isolierte Außenwandflächen und beschädigte Gebäudeteile beeinträchtigten das Arbeitsklima, so dass beschlossen wurde, einen Umbau im Rahmen des deutschen Förderprogrammes "EnSan" vorzunehmen. Alle "EnSan"-Demonstrationsgebäude haben das Ziel, ihren Primärenergiebedarf auf höchstens 50% des Vorsanierungsstandes zu senken. Für die Käthe-Kollwitz-Schule bedeutete das, die energetische Wertigkeit der Gebäudehülle sowie des Heizungs-, Belüftungs- und Beleuchtungssystems zu verbessern.

Eingesetzte Sanierungsmaßnahmen:
  • Wärmedämmverbundsystem aus Polystyrol-Hartschaum für die Außenwände.
  • Einbau von wärmeschutzverglasten Fenstern in Holz-Aluminium-Rahmen.
  • Dämmung der obersten Geschossdecke mittels Zelluloseschüttung, Innendämmung der Wände im    beheizten Bereich des Kellers, ansonsten Dämmung der Kellerdecke.
  • Umstellung der Heizwärmeversorgung von Gas- auf Fernwärmebetrieb mit Zwei-Rohrsystem.
  • Installation einer dezentralen kontrollierten Abluftanlage mit regelbaren Abluftventilatoren.
  • Die vorhandene Beleuchtung wird durch dimmbare Spiegelrasterleuchten mit elektronischen    Vorschaltgeräten ersetzt.
  •   Gesamtbericht in englisch als pdf-Datei  

    © 2004
    Fraunhofer-Institut für Bauphysik